Days of Wonder schließt sich Asmodee Group an

Asmodee und Days of Wonder geben bekannt, dass sie ihre Kräfte vereinen, indem sich Days of Wonder mit der Asmodee Group zusammenschließt. Die Details dieser Fusion wurden nicht veröffentlicht.

Mit der Reputation von Days of Wonder als herausragendem Verlag baut Asmodee seine Stärke als Spieleverlag und das Produktsortiment weiter aus. Besonders hervorzuheben ist die „Zug um Zug“-Reihe (Ticket to Ride). Asmodee erweitert damit auch das Engagement auf dem US-Markt und profitiert durch die Expertise von Days of Wonder bei der Entwicklung digitaler Spieleumsetzungen.

Durch die herausragende Positionierung von Asmodee als einem der führenden Verlage und Vertriebe im Brettspielsegment, profitiert Days of Wonder von dem Asmodee-Netzwerk aus Studios und den erweiterten Möglichkeiten einer breitflächigen internationalen Distribution.

„Ich bin sehr erfreut, dass ein erfolgreicher Verlag wie Days of Wonder sich entschieden hat, Teil der Asmodee Group zu werden“, sagt Stéphane Carville, Asmodee CEO. „Durch die Vereinigung unserer Kräfte, sind wir in der Lage unser großes Geschäftsziel – der Spielergemeinschaft großartige Titel anzubieten und die Spielemärkte über alle Grenzen hinweg weiter zu entwickeln – weiter voran zu bringen.“

„Als unseren führenden europäischen Vertriebspartner kennen wir Asmodee schon lange und arbeiten ebenso lange sehr eng zusammen” erklärt Days of Wonders CEO, Eric Hautemont. „Wir sind erfreut unsere Erfahrung und unser sehr erfolgreiches Spieleportfolio in die Asmodee-Familie einzubringen.“

Days of Wonder, mit über 5 Millionen verkauften Spielen weltweit, wird mit ihrem eigenen Team als unabhängige Marke und Studio innerhalb der Asmodee Group weiterarbeiten. Getreu dem Motto Play different.™ wird Days of Wonder sein selbst gesetztes Ziel verfolgen und weiterhin eine sehr begrenzte Anzahl von neuen Spielen entwickeln und herausbringen, die durch kompromisslos gute Produktionsstandards hervorstechen.