Über ein magisches Gemälde gelangt Jonas in eine märchenhafte Welt. Doch der vor ihm liegende, mysteriöse Wald lauert voller Abenteuer und Gefahren. Die Spieler müssen Jonas gemeinsam dabei helfen, den Wald zu erkunden, die richtige Ausrüstungen zu packen und einen Abschnitt nach dem anderen zu bestehen. Und auch sein bester Freund Loki (quasi der Joker im Spiel) ist dabei und hilft Jonas und den Spielern auf ihrem Weg durch den mysteriösen Wald.

Der Wald wird durch eine Reihe von Spielkarten dargestellt. Am Anfang befindet sich die Startkarte mit dem Gemälde, durch das Jonas die Welt der Königin Draconia betritt. Daran anliegend befinden sich mehrere Waldkarten, eine Wandererkarte und zuletzt eine Schlusskampfkarte, auf der Jonas der Königen Draconia begegnet. Die Königin gilt es dann am Ende zu besiegen.

Eine Partie läuft über drei Phasen ab. Zuerst erkunden die Spieler gemeinsam alle Karten des Waldpfades. Eine nach der anderen darf aufgedeckt und angeschaut werden. Auf jeder Karte sind Symbole verschiedener Ausrüstungsgegenstände abgebildet, die für die jeweilige Aufgabe benötigt werden. Nachdem alle Karten einmal angeschaut wurden, verdienen sich die Spieler mit vier Symbolwürfeln die benötigte Ausrüstung und legen sie in ihren Rucksack. Je besser sie sich dafür alle Symbole auf den Karten gemerkt haben, um so leichter wird ihnen die letzte Aufgabe fallen. Denn jetzt begeben sie sich auf die Reise durch den mysteriösen Wald und müssen auf jeder Karte die richtige Ausrüstung abgegeben – bis sie die Karte der Königin Draconia erreichen.

Können die Spieler auch auf der letzten Karte alle benötigten Gegenstände abgeben, haben sie die Königin besiegt und das Spiel gemeinsam gewonnen.

Infos zum Spiel

Spielverlag: iello, HUCH & friends
Spielautor: Carlo A. Rossi
Erscheinungsjahr: 2016

Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Spielerzahl: 2 – 4 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten

Der mysteriöse Wald online kaufen

AmazonAktuellen Preis abrufen oder Spiele OffensiveAktuellen Preis abrufen

Spielzubehör von Der mysteriöse Wald

Spielzubehör von Der mysteriöse Wald
Spielzubehör von Der mysteriöse Wald
  • 1 Spielfigur „Jonas“
  • 1 Pappaufsteller „Draconia“
  • 1 Startkarte
  • 4 Wandererkarten
  • 6 Schlusskampfkarten
  • 13 Waldkarten
  • 1 Spieltafel „Rucksack“
  • 4 Symbolwürfel
  • 55 Ausrüstungs-Plättchen
  • 2 Wanderer-Plättchen

Spielregeln zu Der mysteriöse Wald

Spielvorbereitungen

Die Spielkarten werden nach Start-, Wald-, Wanderer- und Schlusskampkarten getrennt und separat gestapelt. Die Startkarte wird auf die linke Tischhälfte gelegt. Die drei anderen Stapel werden gut gemischt und oberhalb des Spieltisches platziert.

Der Aufbau des Pfades, den Jonas beschreiten muss.

Anschließend werden vier Waldkarten, eine Wandererkarte, wieder zwei Waldkarten und eine Schlusskampfkarten gezogen und rechts von der Startkarte nacheinander angelegt. Das ist der Pfad, den die Spieler mit Jonas entlang laufen müssen. Jonas‘ Spielfigur wird auf die Startkarte gestellt.

Der Rucksack und die Ausrüstung.
Der Rucksack und die Ausrüstung.

Der Rucksack und die Würfel werden an den Spielfeldrand gelegt. Vier Loki-Plättchen (die gelben) werden sofort auf beliebige, freie Felder des Rucksacks gelegt.

Die Ausrüstungsgegenstände werden nach Symbolen sortiert, gestapelt und neben dem Spielertableau bereitgelegt. Gleiches gilt für die Wanderer-Plättchen.

Spielablauf

Jonas begibt sich auf die Reise.
Jonas begibt sich auf die Reise.

Ziel des Spiels ist es, gemeinsam alle Gefahren des Waldes zu meistern und am Ende die Königin Draconia zu besiegen.

Das Spiel beginnt: Ein Startspieler wird ermittelt. Die anderen Spieler folgen nacheinander im Uhrzeigersinn. Eine Partie läuft über drei Phasen. Zuerst wird der Waldpfad gemeinsam erkundet. Danach müssen die Spieler den Rucksack mit allen Ausrüstungsgegenständen füllen, die für das Abenteuer notwendig sind. Zuletzt machen sich die Spieler auf die Reise, die mit dem Schlusskampf gegen Königin Draconia endet.

Phase 1: Den mysteriösen Wald erkunden

Der mysteriöse Wald wird erkundet.
Der mysteriöse Wald wird erkundet.

Beginnend mit dem Startspieler erkunden alle den Pfad durch den Wald. Hierzu deckt der Startspieler die erste Karte des Pfades auf. Darauf befinden sich Symbole, die identisch mit den Ausrüstungsgegenständen sind.

Alle Spieler merken sich, welche Ausrüstung notwendig ist, um die Aufgabe auf der Karte zu meistern. Dann wird sie wieder umgedreht und der nachfolgende Spieler deckt die nächste Karte des Pfades auf. So geht es weiter, bis alle Karten, inklusive der Schlusskampfkarte, einmal aufgedeckt wurden.

Phase 2: Den Rucksack packen und zwar richtig

Ausrüstung besorgen.
Ausrüstung besorgen.

Jetzt kommen die vier Symbolwürfel ins Spiel. Der Spieler, der eigentlich an der Reihe gewesen wären, die nächste Karte aufzudecken (in Phase 1), nimmt sich alle vier Würfel.

Er wirft alle Würfel genau einmal. Von den abgebildeten Symbolen des Wurfes darf er sich zwei aussuchen.

Würfeln bis der Rucksack voll ist.
Würfeln bis der Rucksack voll ist.

Der Spieler nimmt sich die Ausrüstungs-Plättchen mit identischen Symbolen aus dem Vorrat. Er legt diese auf die freien Felder des Rucksacks. Dann geht es mit dem nachfolgenden Spieler weiter.

Es wird so lange gewürfelt, bis alle Felder des Rucksack mit Plättchen belegt sind. Bei der Auswahl der passenden Symbole dürfen sich die Spieler natürlich beraten.

Phase 3: Die Reise beginnt

Die Reise durch den Wald.
Die Reise durch den Wald.

Sobald der Rucksack voll gepackt ist, macht sich Jonas auf die Reise. Der Spieler, der an der nun Reihe ist, deckt die erste Karte des Pfades auf. Besitzen die Spieler alle darauf abgebildeten Gegenstände, legen sie die Plättchen vom Rucksack auf die Karte und ziehen die Jonas-Figur ein Feld weiter. So geht es Karte für Karte reihum immer weiter, bis sie auf die Wanderer-Karte stoßen.

Der Wanderer hilft den Spielern.
Der Wanderer hilft den Spielern.

Der Wanderer macht den Spielern ein Angebot. Wenn sie bestimmte Gegenstände aus ihrem Rucksack abgeben, beispielsweise drei gleiche Ausrüstungen, dann erhalten sie von ihm seine Kristallwaffe. Diese hat die Macht, zwei beliebige Ausrüstungen zu erschaffen, dargestellt durch zwei Wanderer-Plättchen. Die Spieler können auf das Angebot eingehen. Sie können es aber auch ablehnen. In beiden Fällen geht ihre Reise danach weiter.

Die letzte Karte des Waldpfades.
Die letzte Karte des Waldpfades.

Die Schlusskampfkarte zeigt das Abbild der Königin Draconia und mehrere Gegenstände. Im Beispiel sind das ein Feuerzeug, ein Handschuh, eine Schatzkarte und ein Kompass.

Können die Spieler alle Gegenstände von ihrem Rucksack auf die Karte legen, haben sie die Königin besiegt.

Spielende und Gewinner des Spiels

Das Spiel endet, sobald die Spieler die letzte Karte des Waldpfades erreichen und sich dem Kampf gegen die Königin Draconia stellen. Haben sie nicht alle benötigten Gegenstände in ihrem Rucksack, verlieren sie das Spiel. Können sie dagegen alle Gegenstände, die auf der Schlusskarte abgebildet sind, abgeben, dann gewinnen sie gemeinsam die Partie.

Verschiedene Schwierigkeitsgrade des Spiels

Wem das Spiel mit der beschriebenen Startaufstellung zu einfach ist, kann den Schwierigkeitsgrad nach Belieben mehrfach erhöhen. Fünf Abstufungen sind in der Regel beschrieben:

  • Angehender Entdecker: Gleicher Spielaufbau. Die Spieler erhalteten bei Spielbeginn aber nur zwei Loki-Plättchen.
  • Tapferer Reisender: Gleicher Speilaufbau. Die Spieler erhalteten bei Spielbeginn kein Loki-Plättchen.
  • Abenteurer-Vorbilder: Legt statt vier- diesmal fünf Waldkarten an der Startkarte an. Der Rest des Spielaufbaus ist identisch.
  • Laub-Eroberer: Legt fünf Waldkarten an der Startkarte und drei Waldkarten zwischen der Wanderer- und der Schlusskarte an. Weiter erhaltet ihr nur zwei Loki-Plättchen bei Spielbeginn.
  • Helden des Waldes: Legt fünf Waldkarten an der Startkarte und drei Waldkarten zwischen der Wanderer- und der Schlusskarte an. Weiter erhaltet ihr keine Loki-Plättchen bei Spielbeginn.

Auch beim Schlusskampf lässt sich der Schwierigkeitsgrad steigern. Anstatt die Karte in der dritten Phase aufzudecken, müssen die Spieler zunächst alle Gegenstände vorab raussuchen. Erst dann wird die Karte aufgedeckt und geprüft, ob der Kampf gegen Königin Draconia gewonnen oder verloren wurde.

Fazit zum Kinderspiel Der mysteriöse Wald

Mit der Nominierung zum Kinderspiel des Jahres hat die Jury unserer Meinung nach einen Volltreffer gelandet. Dank der tollen Aufmachung schafft es die Spielbox von ganz allein, das Interesse der Kinder zu wecken. Doch auch das Innere der Spielbox weiß in allen Bereichen zu überzeugen.

Das Spielzubehör ist insgesamt sehr gut. Die großes Jonas-Figur ist hübsch anzusehen und lädt sofort zum Spielen ein. Die großen Spielkarten sind allesamt wunderschön illustriert und die Plättchen und der Spielplan mit dem Rucksack sind überaus stabil. Da geht so schnell nichts kaputt. Die Würfel sind ebenfalls hochwertig und haben ein angenehmes Gewicht. Den Pappaufsteller der Königin Draconia hätte man sich, unserer Meinung nach, durchaus sparen können. Er kam bisher kaum zum Einsatz, eigentlich nur beim Spielaufbau.

Die erzählerische Einführung in die Geschichte kam bei den Kindern sehr gut an. Die Spielregeln sind leicht verständlich und haben bei unserer Gruppe (5 und 6 Jährige) keine Probleme erkennen lassen: einmal alles anschauen, dann würfeln, dann mit Jonas den Waldpfad ablaufen. Bei den ersten Partien haben die Erwachsenen das Spielgeschehen noch moderiert und den Spielaufbau übernommen. Nach einigen Spielen kamen die Kinder sehr gut alleine zurecht. Da die ersten Spiele immer gewonnen werden konnten, haben wir auch sehr schnell den Schwierigkeitsgrad erhöht, also weniger gelbe Loki-Plättchen am Anfang ausgeteilt und auch mehr Waldkarten in den Pfad gelegt.

Zu unserer Überraschung wurde den Kindern das Spiel auch nach mehreren Durchgängen nicht langweilig. In den ersten Tagen wurde es immer wieder gerne aufgebaut und auch gleich mehrmals hintereinander gespielt. Wir sind gespannt, wie lange die Begeisterung anhält.