Es war still geworden auf Catan. Sehr still! Lange Zeit schon ist es her, als die Seefahrer zum ersten Mal in See stachen, die Städte zu Metropolen wuchsen und fortan von Rittern bewacht wurden und die Händler die Inselgruppen von Catan umwanderten und ihre Waren vor den Barbaren schützen mussten. Ja, man könnte sagen, der Alltag war eingekehrt auf Catan – der nun ein unerwartetes aber erfreuliches Ende findet. Denn das Catan-Universum wird um eine vierte, große Erweiterung bereichert: Entdecker und Piraten.

Wie bei jeder Spiele-Erweiterung stellen sich vor dem Erwerb mindestens drei Fragen: “Was hat die Erweiterung zu bieten?”, “Wird das Hauptspiel dadurch besser?” und “Stehen die Neuerungen im Verhältnis zum Preis?” Allen drei Fragen wollen wir hier nun nachgehen.


Spielverlag: Kosmos
Spielautor: Klaus Teuber
Erscheinungsjahr: 2013

Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Spielerzahl: 2 – 4 Spieler
Spielzeit: 120 Minuten

Du planst das Spiel zu kaufen? Dann unterstütze uns doch bitte:

Jetzt bei Amazon kaufen!

Zubehör der Erweiterung Entdecker & Piraten

Das Spielmaterial der Erweiterung ist sehr umfangreich ausgefallen. Aus dem Basisspiel wird allerdings auch noch Zubehör benötigt.

Spielzubehör von Entdecker und Piraten
  • 15 Rahmenteile
  • 18 neue Landschaftsfelder (je 6 mal Goldfluss, Fischgründe, Gewürzfelder).
  • 12 Standard-Landschaft (6 mit grüner und 6 mit orangener Markierung).
  • 12 Zahlenchips (6 mit grüner und 6 mit orangener Markierung).
  • 6 Marker “Piratenlager”
  • 3 Missionskarten
  • 3 Siegpunktekarten
  • 4 Baukostenkarten
  • 16 modellierte Hafensiedlungen
  • 36 Einheiten
  • 12 Handelsschiffe
  • 8 Siedler
  • 12 Markierungssteine
  • 4 Piratenschiffe
  • 6 Fischschwärme
  • 24 Gewürzsäcke
  • 40 Goldmünzen mit dem Wert 1
  • 36 Goldmünzen mit dem Wert 3

Änderungen zum Siedler-Basisspiel

Die Erweiterung „Entdecker und Piraten“ basiert zwar auf den Grundregeln von „Die Siedler von Catan“, enthält darüber hinaus aber einige neue und veränderte Spielmechanismen. Die Wichtigsten davon wollen wir hier kurz vorstellen.

Den altbekannten Räuber gibt es nicht mehr. Dieser wird nun durch ein Piratenschiff ersetzt, das nach der bekannten “7″-Wurfregel ins Spiel gelangt. Jeder Spieler verfügt über ein eigenes Piratenschiff in seiner Spielerfarbe. Würfelt ein Spieler eine 7, ersetzt sein eigenes Piratenschiff das auf dem Spielplan befindliche Piratenschiff des Mitspielers. Setzt ein Spieler sein Piratenschiff auf ein Feld, auf dem sich auch ein normales Schiff eines Mitspielers befindet, darf er von diesem eine Rohstoffkarte erbeuten. Hat ein Spieler zu diesem Zeitpunkt mehr als sieben Handkarten auf der Hand, muss er weiterhin die Hälfte davon ablegen.

Der Bau von Siedlungen erfolgt nach dem bekannten Prinzip. Neu hinzu kommen nun Siedler, mit denen ebenfalls Siedlungen errichtet werden können. Allerdings müssen auch diese Siedler erst gebaut werden. Der Ausbau von Siedlungen zu Städten oder Metropolen ist nicht mehr möglich. Dafür gibt es nun die Hafensiedlungen.

Neu ist auch das Setzen der Schiffe. Musste man in der Seefahrer-Erweiterung noch viele Schiffe bauen und aneinander reihen, um über den großen Teich zu gelangen, werden in der neuen Erweiterung die Schiffe nun frei über den Spielplan bewegt. Jedes Schiff verfügt über zwei Ladeflächen und kann darin Siedler, Einheiten, Fische oder Gewürze transportieren. In jedem Spielzug darf ein Spieler jedes seiner Schiffe 4 Felder weiter bewegen und optional 2 weitere Bewegungspunkte pro Schiff kaufen (1x Wolle pro Bewegungspunkt).

Es gibt in “Entdecker und Piraten” keine Ereigniskarten. Auch gibt es keine Punkte für die längste Handelsstrasse oder die größte Rittermacht. Und auch die Häfen zum Tauschen von Waren fehlen gänzlich. Dafür kommt nun “Gold” als neuer Rohstoff hinzu. Geht ein Spieler nach einem Wurf (außer der 7) leer aus, so darf er sich 1 Gold aus dem allgemeinen Vorrat nehmen. Entdeckt ein Spieler ein neues Wasserfeld, erhält er sofort 2 Gold. Mit dem Gold können die Spieler zweimal pro Runde je 2 Gold gegen einen beliebigen Rohstoff einkaufen.

1. Die Einführungskampagne “Land in Sicht”

In der ersten Kampagne “Land in Sicht” werden die Spieler mit den neuen Regeln vertraut gemacht. Länger als eine halbe Stunde sollte man hierfür nicht einplanen. Wer bereits Erfahrung mit Siedler von Catan und anderen Erweiterungen gesammelt hat, kann die neuen Regeln auch schnell lesen und direkt mit der Kampagne “Die Piratenlager” starten.

Für einen schnellen Einstieg werden die ersten Hafensiedlungen nicht frei sondern nachVorgaben gebaut.

Zum Spielen werden aus der Erweiterung nur die Hafensiedlungen, Siedler und Schiffe benötigt.

Das Einführungsspiel endet, sobald der erste Spieler 8 Punkte erreicht hat.

Nach der Einführungsmission sollten die Spieler wissen:

  • wie man Schiffe, Siedlungen, Siedler und Hafensiedlungen baut.
  • wie man Schiffe über die Meerfelder bewegt.
  • wie man die Siedler richtig einsetzt.

2. Die zweite Kampagne: “Die Piratenlager”

Die Mission “Die Piratenlager” baut direkt auf der Einführungskampagne auf. Alle Spieler erhalten dasselbe Spielmaterial + sowie alle Einheiten, ein Piratenschiff und einen Markierungsstein der eigenen Farbe.

Ziel dieser Mission ist es die verdeckten Goldflussfelder zu finden und diese von den Piraten zu befreien.

Hierzu müssen die Spieler Einheiten bauen und diese auf Expeditionen zu unentdeckten Welten schicken. Dabei stellt sich heraus, dass sich in der neuen Welt Piraten auf den Goldflussfeldern niedergelassen haben.

Um ein Piratenlager zu erobern und an die Goldflussfelder zu gelangen, müssen drei Einheiten auf ein solches Lager bewegt werden.

Das Spiel endet, sobald der erste Spieler 12 Punkte erreicht hat.

Nach dieser Mission sollten die Spieler wissen:

  • wie Einheiten gebaut werden.
  • wie Einheiten transportiert werden.
  • wie Piratenlager erobert werden.
  • wie man das Piratenschiff sinnvoll einsetzt.

3. Die dritte Kampagne: “Fische für Catan”

Die Mission “Fische für Catan” baut direkt auf den vorangegangenen Kampagne auf. Alle Spieler erhalten dasselbe Spielmaterial + sowie einen weiteren Markierungsstein der eigenen Farbe und 2 Gold.

Im Auftrag des catanischen Rates suchen die Spieler nach großen Fischgründen im Meer um die Nahrungsversorgung auf der Hauptinsel zu sichern.

Fischbestände müssen zunächst gefunden und anschließend eingefangen werden. Insgesamt gibt es allerdings nur sechs verschiedene Fischfelder, was die Suche nicht gerade erleichtert.

Hat man das erst einmal geschafft, muss man die Fischgründe mit einem leeren Schiff ansteuern und darf dann genau einen Schwarm einladen und zu einem der beiden weißen Häfen des Rats transportieren. Die Mission endet, sobald der erste Spieler 15 Punkte erreicht hat.

Nach dieser Mission sollten die Spieler wissen:

  • wie man Fischschwärme findet.
  • wie Fische erwürfelt werden.
  • wie Fische auf den eigenen Schiffen transportiert werden.

4. Die vierte Kampagne: “Gewürze für Catan”

Die Mission “Gewürze für Catan” ersetzt die Kampagne “Die Piratenlager”. Gespielt wird also mit dem Zubehör der Einführungskampagne sowie der Mission “Fische für Catan”. Neu hinzu kommt noch das Material für “Gewürze von Catan”.

Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Händlern und müssen mit den Dorfbewohnern auf der Gewürzinsel kostbare Waren tauschen und sicher zu einem der beiden weißen Häfen des catanischen Rats bringen.

Die einzelnen Dörfer müssen zunächst gefunden werden. Um anschließend Handel zu treiben, muss immer eine Einheit auf einem Schiff zur Insel transportiert und dort 1:1 gegen ein Gewürzsäckchen eingetauscht werden.

Darüber hinaus erlangen die Spieler für jeden Handel zusätzliche Vorteile, die im weiteren Spielverlauf helfen können.

Die Mission endet, sobald der erste Spieler 15 Punkte erreicht hat.

Nach dieser Mission sollten die Spieler wissen:

  • wie man Dörfer aufspürt.
  • wie Einheiten gegen Gewürze tauscht.
  • wie Gewürze auf den eigenen Schiffen transportiert werden.

5. Die fünfte Kampagne: “Entdecker und Piraten”

In der letzten und namensgebenden Mission “Entdecker und Piraten” fügen sich nun alle Elemente der vorangegangenen Kampagnen zu einem großen und abendfüllenden Brettspiel-Abenteuer zusammen.

Gespielt wird mit dem gesamten Zubehör aus allen Missionen.

Auf dem großen Spielfeld gilt es nun Gewürzefelder, Goldflussfelder, Fischgründe, und Piratensiedlungen zu entdecken. Und auch der Catanischen Rat ist wieder dabei.

Die Mission endet, sobald der erste Spieler 17 Punkte erreicht hat.

Fazit zur Siedler von Catan Erweiterung: Entdecker & Piraten

Wer Siedler von Catan gut kennt, der wird sich in den ersten Kampagnen schnell zurecht finden und vermutlich sogar ein wenig unterfordert fühlen. Das ändert sich aber spätestens in der letzten Mission, in der alle Elemente des Spiels zusammen treffen. Hier den Überblick zu behalten und im rechten Moment auf die geeignetsten Waren zu setzen, da Bedarf es schon etwas mehr Taktik, Glück und vor allem Konzentration.

Für alle Siedler-Neulinge dagegen ist die Art und Weise, wie in das Spiel eingeführt wird, sehr gut gelungen. Was das betrifft sind die Spielregeln zu “Entdecker und Piraten” wirklich vorbildlich gestaltet worden.

Das Spielzubehör ist sehr umfangreich ausgefallen. Die Hafensiedlungen und Schiffe beherbergen gleichermaßen die verschiedenen Waren. Da macht es richtig Freude neue Einheiten zu produzieren und in der Hafensiedlung zu stationieren, bis das erste Schiff in den Hafen einläuft und die Einheiten aufnehmen kann.

Möchte man etwas am Spielzubehör bemängeln, dann ist es wohl eher der Karton. Ohne passende Einlagen fliegt das Material regelrecht hin und her. Da helfen auch die zig Tüten nichts, die im Spiel mitgeliefert werden. Das hatte man bei den vorherigen Erweiterungen deutlich besser hinbekommen! Das mindert aber keinesfalls den Spielspaß.

Zwei bis drei Stunden Siedler-Vergnügen pro Partie sind da durchaus drin. Da man seine Schiffe auch ohne Rohstoffe bewegen darf, hat man auch die ganze Zeit etwas zu tun, was die Spielmotivation gegenüber den anderen Erweiterungen deutlich steigert. Alles in allem ist die “Entdecker und Piraten”-Erweiterung eine sehr gelungene Bereicherung für alle Catan-Liebhaber. Wer von Catan nicht genug bekommen kann, wird hier nicht enttäuscht.

— Herzlichen Dank an Kosmos für das Rezensionsexemplar! —