So testen wir Spiele!

Jedes Jahr erscheinen hunderte neuer Gesellschaftsspiele für unterschiedliche Alters- und Zielgruppen. Nicht jedem Brettspieler gefällt jedes Spiel, nur weil es beispielsweise auf unserer Webseite eine positive Bewertung bekommen hat. Denn auch wir sind natürlich alle Spielebegeisterte und haben bestimmte Vorlieben. Eine Bewertung zu einem Gesellschaftspiel kann daher niemals zu hundert Prozent objektiv sein, sondern unterliegt immer auch dem subjektiven Eindruck, den ein Tester oder eine Spielgruppe von einem Spiel beim gewonnen hat. Um dennoch eine weitgehend objektive Bewertung eines Spiels zu ermöglichen, haben wir Kriterien festgelegt, die ein Spiel nun mal erfüllen muss, um eine bestimmte Anzahl an Punkten zu erhalten.

Alle getesteten Spiele werden nach drei Kriterien unter die Lupe genommen: Originalität, Spielzubehör und Langzeitspaß. Alle Angaben erfolgen hierbei in Prozent. Wie letztendlich die Bewertungen der einzelnen Kriterien zustande kommen, möchten wir euch im Folgenden erläutern.

Kriterium #1 – Originalität / Idee

0 – 10% Thema des Spiels – Betritt der Autor mit dem Thema Neuland oder ist das alles schon mal dagewesen?

0 – 40% Umsetzung – Wird das Thema oberflächlich behandelt oder geht es auch etwas in die Tiefe?

0 – 50% Spielmechanismus – Wird das Thema über den Spielmechanismus gut in das Spiel integriert?

Kriterium #2 – Spielzubehör

0 – 20% Design – Gleiche Quader und Figuren wie überall oder gibt es auch Alleinstellungsmerkmale?

0 – 20% Quantität – Ist für alle Spieler ausreichend Material vorhanden?

0 – 30% Qualität – Ist das Material gut oder ist es zu schwer, zu klein, zu dünn, usw?

0 – 10% Aufteilung in der Box – fliegt alles rum oder gibt es Einschübe für Karten und Plättchen?

0 – 20% Zustand des Materials – Ist alles nach mehrmaligem Spielen noch neuwertig oder sieht bereits alles verramscht aus?

Kurze Anmerkung zum Kriterium Spielzubehör: Wir versuchen immer, das Spielzubehör fair zu bewerten. Vereinzelt kann es trotzdem vorkommen, dass zwei vom Zubehör ähnlich ausgestattete Spiele unterschiedlich gut bewertet wurden. Hier spielt auch der Faktor Anschaffungspreis mit eine Rolle. Ein Spiel mit klassischen Spielfiguren und einem sehr fairen Anschaffungspreis kann gegenüber einem Spiel mit denselben einfach Spielfiguren und einem höheren Kostenpunkt besser abschneiden.

Kriterium #3 – Langzeitspaß

20% = Konnte noch nicht mal das erste Spiel bis zum Ende spielen.

40% = Einmal gespielt und abgehakt.

60% = Das Spiel kommt immer wieder auf den Stapel für den Spielabend, wird dann aber selten tatsächlich aufgebaut und gespielt.

80% = Das Spiel wird gelegentlich wieder aufgebaut und gespielt.

90% = Das Spiel wird quasi bei fast jeder Fragerunde „Was wollen wir heute Spielen?“ als Kandidat gehandelt.

100% = Absoluter Dauerbrenner

Fragen und Anregungen?

Hast du Fragen oder Anregungen zu unseren Bewertungen oder stimmst du unter Berücksichtigung der Bewertungskriterien einer unserer Einschätzungen zu einem Spiel absolut nicht zu? Dann schreibe uns doch einfach eine E-Mail über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf deine Nachricht 😀