Es darf wieder getauscht werden was das Zeug hält. Und zwar im neuen Kartenspiel Tausch-Rausch von Rüdiger Dorn. Ähnlich wie bei seinen früheren Spielen (Jambo, Asante, Istanbul), schickt der Autor die Spieler auch in Tausch-Rausch wieder auf den Markt.

An insgesamt fünf Marktständen (Marktkarten) liegen auf der einen Seite eine Karte, zwei Karten oder drei Karten offen aus. Darauf abgebildet sind Zahlenwerte von 1 bis 10 in vier unterschiedlichen Farben. Um eines der Kartensets aus der Marktauslage zu erhalten, müssen die Spieler dieselbe Anzahl an Karten aus ihrer Hand auf die jeweils andere, freie Seite der Marktkarte legen. So ergibt sich über mehrere Runden ein munterer Tauschbasar, bei dem sich das Angebot nach jedem Spielzug verändert.

Wozu die ganze Sammelei gut ist? Ganz einfach! Neben der Marktauslage liegen fünf Aufgabenkarten für die Spieler offen aus. Um eine Aufgabe zu erfüllen, müssen die Spieler bestimmte Kartenkombinationen sammeln und vorzeigen. Ist eine Aufgabe erfüllt worden, kommt diese aus dem Spiel und eine neue von insgesamt 24 unterschiedlichen Aufgabe wird aufgedeckt. Sobald der erste Spieler fünf dieser Aufgabenkarten erfüllen konnte, endet der Tausch-Rausch.

Infos zum Spiel

Spielverlag: Ravensburger
Spielautor: Rüdiger Dorn
Erscheinungsjahr: 2015

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spielerzahl: 2 – 4 Spieler
Spielzeit: 30 Minuten

Du planst das Kartenspiel Tausch Rausch zu kaufen? Mit einem Kauf über unseren Button unterstützt du diese Seite und unser Team.

Spielzubehör von Tausch-Rausch

Spielkarten vom Tausch Rausch
Spielkarten vom Tausch Rausch
  • 80 Zahlenkarten mit den Werten 1 – 10 in vier Farben
  • 24 Aufgabenkarten
  • 5 Marktkarten
  • 11 Übersichtskarten (mehrsprachig)

Ausführliche Spielregeln zu Tausch-Rausch

Spielvorbereitungen

Spielaufbau von Tausch Rausch
Spielaufbau von Tausch Rausch

Die Marktkarten werden nebeneinander offen in die Mitte des Tisches gelegt. Die Übersichtskarten sollten gut erreichbar für alle Spieler daneben gelegt werden.

Die Aufgabenkarten werden gemischt und als verdeckter Nachziehstapel neben die Kartenauslage gelegt. Die obersten fünf Aufgaben werden sofort aufgedeckt.

Die Zahlenkarten werden alle gemischt. Jeder Spieler erhält anschließend fünf Karten verdeckt auf die Hand. Oberhalb jeder Marktkarte werden entsprechend der abgedruckten Zahl auf der Marktkarte 1, 2 oder 3 Zahlenkarten leicht gefächert abgelegt. Die restlichen Zahlenkarten werden als verdeckter Nachziehstapel neben die Kartenauslage gelegt.

Spielablauf

Ziel des Spiels ist es, eigene Handkarten gegen benötigte Karten aus der Kartenauslage zu tauschen und damit möglichst schnell fünf Aufgabenkarten zu erfüllen.

Das Spiel beginnt der jüngste Spieler am Tisch. Die anderen Spieler folgen nacheinander im Uhrzeigersinn. Ist ein Spieler an der Reihe, so kann er in seinem Spielzug entweder eigene Handkarten gegen Karten aus der Auslage tauschen oder er kann Handkarten ablegen und damit eine der fünf ausliegenden Aufgaben erfüllen. Am Ende des eigenen Spielzuges zieht der Spieler dann noch zusätzlich ein oder zwei neue Karten vom verdeckten Nachziehstapel nach. Sobald der erste Spieler fünf Aufgaben erfüllen konnte, endet die Partie.

Aktion 1 – Eigene Handkarten tauschen

Insgesamt 80 Zahlenkarten befinden sich im Umlauf. Die Zahlenkarten werden für das Erfüllen von Aufgaben benötigt und unterscheiden sich sowohl farblich als auch vom Wert her. Jede Zahlenkarte existiert dabei genau zweimal.

Die Spielkarten in Tausch Rausch
Die Spielkarten in Tausch Rausch

Durch die Aktion „Karte tauschen“ erhalten die Spieler neue Karten auf die Hand. Die Aktion ist eine Pflichtaktion und muss auf jeden Fall ausgeführt werden. Einzige Ausnahme: ein Spieler kann eine Aufgabe erfüllen.

1, 2 oder 3 Karten tauschen
1, 2 oder 3 Karten tauschen

Möchte ein Spieler Karten aus der Hand gegen Karten aus der Marktauslage tauschen, wählt er 1 – 3 Karten aus der Hand und legt sie aud die leere Seite der entsprechenden Marktkarte. Die Zahlenkarte auf der gegenüberliegenden Seite nimmt er anschließend auf die Hand. Zusätzlich zieht der Spieler nach dieser Aktion immer eine neue Zahlenkarte vom verdeckten Nachziehstapel nach und nimmt sie ebenfalls auf die Hand.

Aktion 2 – Aufgaben erfüllen

Insgesamt 24 unterschiedliche Aufgaben bietet Tausch Rausch den Spielern. Jeweils fünf davon liegen immer offen aus. Das sind die aktuell zu erfüllenden Karten.

Aufgabe erfüllt und Karten nachgezogen
Aufgabe erfüllt und Karten nachgezogen

Kann ein Spieler eine Aufgabe erfüllen, so zeigt er seinen Mitspielern  alle dafür benötigten Handkarten. Anschließend legt er die Karten auf einen Ablagestapel und nimmt sich sich die erfüllte Aufgabenkarte. Diese legt er gut sichtbar vor sich ab. Die auf der Aufgabenkarte abgebildete Anzahl an Zahlenkarten zieht er Spieler sofort vom Nachziehstapel nach. Zuletzt deckt der Spieler die oberste Aufgabenkarte vom verdeckten Nachziehstapel auf. Wichtig: Selbst wenn ein Spieler ausreichend Handkarten besitzt und damit mehrere Aufgaben erfüllen könnte, so darf er innerhalb seines Spielzuges immer nur eine Aufgabe erfüllen.

Die Aufgabenkarten in Tausch Rausch
Die Aufgabenkarten in Tausch Rausch

Die einzelnen Aufgabenkarten verlangen den Spielern einiges ab. Hier werden Kartenkombinationen mit geraden oder ungeraden Zahlenwerten verlangt oder Karten einer bestimmten Farbe. Weiter müsse die Spieler aus ihren Handkarten mehrere Zwillinge, Drillinge, einen Vierling, ein Full House, oder eine Straße bilden. Zuletzt werden auch Kartensätze verlangt, die eine exakte Summe ergeben oder größer bzw. kleiner als eine vorgegebene Zahl sind. Je nach Schwierigkeit der Aufgabe, dürfen die Spieler anschließend eine oder zwei Karten vom Nachziehstapel sofort auf die Hand nehmen.

Spielende und Gewinner des Spiels

Eine Partie Tausch Rausch endet sofort, sobald der erste Spieler seine fünfte Aufgabenkarte erfüllen konnte. Das ist dann auch der Gewinner des Spiels.

Fazit zum Kartenspiel Tausch-Rausch

Die Spielanleitung zu Tausch Rausch ist schnell gelesen und ebenso schnell erklärt. Allein einen Überblick über die verschiedenen Aufgabenkarten sollte man sich vor der ersten Spielrunde verschaffen. Hier reicht es aber auch, sich erstmal nur die ausliegenden fünf Karten anzuschauen. Die Symbolik auf den Aufgabenkarten hat man dann auch schnell verinnerlicht.

Tausch Rausch sollten sich alle einmal anschauhen, bei denen sonst regelmäßig Phase 10 oder Phase 10 Master auf den Spieltisch kommt. Denn im Grunde verfolgen beide Kartenspiele das gleiche Ziel, nämlich bestimmte Karten sammeln und damit Phasen/Aufgaben erfüllen. Tausch Rausch geht hier aber noch einen Schritt weiter und ersetzt das simple Karten-aufnehmen-Karte-ablegen-Prinzip aus der Phase-10-Reihe gegen einen unterhaltsamen Kartentauschplatz. Und je mehr Spieler mitmachen, um so abwechslungsreicher wird auch das Spiel. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht.

Als Absacker, für zwischendurch und natürlich auch als Familienspiel bestens geeignet – insbesondere auch als Alternative zu Phase 10.

– Herzlichen Dank an Ravensburger für das Rezensionsexemplar –

ÜBERBLICK DER REZENSION
Originalität / Idee
75 %
Spielzubehör
85 %
Langzeitspaß
90 %
DIESEN SPIELBERICHT TEILEN
Vorheriger ArtikelCrazy Time
Nächster ArtikelDa Luigi