Aktuelle Würfelspiele auf einen Blick

Qwantum Würfelspiel von NSV.

Qwantum

Nach den erfolgreichen Spielen Qwixx und Qwinto folgt nun das dritte Würfelspiel aus der Q-Serie: Qwantum. Auch hier starten die Spieler mit einem Stift, Würfeln und einem Blatt vom Qwantum-Spielblock in die Partie. Auf dem Spielblock sind vier waagerechte Farbreihen mit jeweils sechs leeren Feldern abgebildet. Hier gilt es, möglichst hohe Zahlenwerte einzutragen. Die Herausforderung dabei ist, dass die ersten vier Werte pro Reihe aufsteigend eingetragen werden müssen, die letzten beiden Ziffern einer Reihe dann wieder mit absteigendem Wert. Dabei müssen alle Felder einer Farbreihe zwingend von links nach rechts und lückenlos ausgefüllt werden. Das allein bringt aber noch keine Punkte. Denn die gibt es erst dann, wenn alle senkrecht untereinander liegenden Felder mit einer Ziffer ausgefüllt wurden. Der hiervon zweitniedrigste, eingetragene Wert einer senkrechten Spalte entspricht dann der Punktzahl, die der Spieler eich eintragen darf. Um die benötigten Werte zu erhalten, wird natürlich wieder gewürfelt. In seinem Spielzug darf ein Spieler...

Top 10 Würfelspiele

Die besten Würfelspiele mit höchster Bewertung

Gut informiert zum besten Würfelspiel!

Es ist erstaunlich, wie vielseitig Würfel und mit ihnen auch Würfelspiele sein können. Ob nun klassisch weiß mit Ziffern von eins bis sechs oder knallbunt mit Symbolen, Sonderzeichen oder zweistelligen Zahlenfolgen – Würfelspiele liegen voll im Trend. Das erkennt man auch daran, dass in den vergangenen Jahren mit Las Vegas und Qwixx sogar reine Würfelspiele zum Spiel des Jahres nominiert wurden. Aber auch unabhängig von Spielauszeichnungen erscheinen jedes Jahr neue und interessante Würfelspiele, die wir euch hier regelmäßig vorstellen wollen.

Vom Würfelspielverbot zum Dauerbrenner

Würfelspiele sind im Grunde alle Glückspiele. Deren Ziel ist es, mit den Würfeln ein gewisses Ergebnis zu erzielen. Bereits in der römischen Antike waren Würfelspiele weit verbreitet, auch wenn es offiziell nur wenigen Vorbehalten war, um Einsätze zu spielen. Im Mittelalter waren Würfelspiele sogar verboten, um der großen Suchtgefahr zu entgegnen, die durch Glücksspiele entsteht. Im Jahre 1880 gab es in England so genannte Würfelschlucker, diese schluckten im Falle einer Razzia alle Würfel. So konnten die verbotenen Würfelspiele nicht entdeckt werden. Natürlich wird der Würfel auch heute noch bei Glücksspielen eingesetzt. Aber ebenso ist er fester Bestandteil zahlreicher, erfolgreicher Gesellschaftsspiele geworden.

Du möchtest mehr über ein bestimmtes Würfelspiel erfahren und findest es hier nicht? Dann schreib uns doch eine Mail. Wir freuen uns auf deine Nachricht!