Einmal im Jahr findet am Nordpol das Schneemann-Rennen statt. Im Würfelspiel Snowman Dice gilt somit, so schnell wie möglich eigene Schneemänner zu bauen und diese zurück zum kühlen Nordpol zu bringen, damit sie am Rennen teilnehmen können. In der Tischmitte liegt dafür ein dünnes Plättchen, das den Nordpol darstellt. Jeder Spieler startet mit 5 Würfeln und alle spielen gleichzeitig.

Auf „3, 2, 1, SCHNEE“ wird gewürfelt. Jeder Spieler versucht so schnell wie möglich die passenden Teile für seinen Schneemann zu bekommen. Erst die Beine, dann den Bauch, zuletzt den Kopf. Aus den gestapelten Würfeln wird so ein fertiger Schneemann.

Wer das geschafft hat, muss noch schnell einen Pfeil würfeln, damit er seinen fertigen Schneemann auch zum Nordpol schieben dürft. Hierzu wird der Stapel an Würfeln mit einem Finger auf ein dünnes Plättchen in der Tischmitte bewegt.

Die anderen Spieler versuchen nun gemeinsam, genau das zu verhindern. Würfeln sie mit ihren Würfeln Schneebälle, dürfen sie diesen ebenfalls mit einem Finger auf den Schneemann schnippen. Fällt der dabei um, geht die Runde normal weiter. Schafft es der Schneemann dagegen bis zum Nordpol, bringt er seinem Spieler Punkte ein. Wer so zuerst drei Punkte gesammelt hat, gewinnt auch die Partie Snowman Dice.

Infos zum Spiel

Spielverlag: Brain Games
Spielautor: Mike Elliott
Erscheinungsjahr: 2019

Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Spielerzahl: 2 – 4 Spieler
Spielzeit: 10-15 Minuten

Spielzubehör zu Snowman Dice

Spielzubehör von Snowman Dice.
Spielzubehör von Snowman Dice.

Das Spiel besteht aus einem Stoffbeutel mit Reißverschluss -geformt als Schneeball.

Darin befindet sich ein dünnes, rundes Plättchen, das den Nordpol darstellt.

Weiter sind 20 Symbolwürfel enthalten, je 5 pro teilnehmendem Spieler.

Ausführliche Spielregeln zum Wizard Würfelspiel

Spielvorbereitungen

Spielaufbau bei vier Spielern.
Spielaufbau bei vier Spielern.

Der Nordpol wird für alle Spieler gut erreichbar in die Tischmitte gelegt. Es ist wichtig, dass die Entfernung des Plättchens zu allen Spielern ungefähr gleich ist.

Die Schneeman-Würfel werden verteilt. Alle 20 Würfel sind identisch, es muss also nichts sortiert werden. Jeder Spieler erhält 5 Würfel. Bei weniger als vier Spielern nehmt die restlichen Würfel aus dem Spiel.

Jeder Spieler legt seine Würfel startbereit or sich ab. Das Spiel kann beginnen.

Spielablauf

Ziel des Spiels ist es, als erster Spieler 3 Punkte zu sammeln, in dem man so schnell wie möglich Schneemänner aus den Würfeln baut und diese zurück zum Nordpol bringt.

Zu Beginn des Spiels starten alle Spieler gleichzeitig, in dem sie ihre Würfel in die Hand nehmen und bei 3 beginnend gemeinsam zählen: 3, 2, 1, SCHNEE. Sobald das Startwort ertönt, würfeln alle Spieler gleichzeitig los.

Die Spieler dürfen dabei:

  • im gesamten Spiel nur eine Hand benutzen!
  • so oft nacheinander würfeln wie sie möchten
  • beliebige Würfel rausnehmen und später wieder neu werfen
  • auch weiterspielen, falls einem Mitspieler mal ein Würfel vom Tisch fällt

Welche Würfelsymbole gibt es in Snowman Dice?

Die 6 Symbole in Snowman Dice.
Die 6 Symbole in Snowman Dice.

Jede Seite eines Würfels hat ein eigenes Symbol – also sechs Symbole insgesamt.

Drei der Symbole werden zum Bauen des Schneemanns benötigt: die Beine, der Bauch und der Kopf (obere Reihe im Bild).

Die Schneeflocke gilt als Joker und kann als Ersatz für jedes beliebige Körperteil des Schneemanns genutzt werden.

Der Pfeil muss geworfen werden, damit man einen fertigen Schneemann zum Nordpol schienen darf.

Der Schneeball wird wiederum benötigt, um einen fertigen Schneemann eines Mitspielers umzuwerfen (durch Schnippen!), bevor dieser den Nordpol erreicht.

Einen Schneemann aus den Würfeln bauen

Der Schneemann ist fertig für die Reise zum Nordpol.
Der Schneemann ist fertig für die Reise zum Nordpol.

Jeder Spieler würfelt für sich allein und so schnell wie möglich – immer wieder und wieder. Die Zeit läuft.

Würfelt der Spieler ein Bein-Symbol ODER eine Schneeflocke, kann er damit seinen Schneemann beginnen. Er nimmt den Würfel raus und legt ihn auf den Tisch. Mit den restlichen Würfeln geht es weiter.

Würfelt der Spieler danach ein Bauch-Symbol ODER eine Schneeflocke, legt er diesen auf seine Beine.

Würfelt der Spieler danach noch ein Kopf-Symbol ODER eine Schneeflocke, legt er diesen auf den Bauch. Sein Schneemann ist jetzt fertig und bereit für die Reise zum Nordpol.

Der Wettlauf zum Nordpol

Der Schneemann ist fertig für die Reise zum Nordpol.
Der Schneemann ist fertig für die Reise zum Nordpol.

Ist der Schneemann erstmal fertig, muss der Spieler mit seinen verbliebenen zwei Würfeln mindestens einen Pfeil werfen. Hat er das geschafft, ruft er „Mein Schneemann läuft!„. Dann darf er seinen Schneemann mit einem Finger auf das Nordpol-Plättchen schieben.

Jetzt haben alle Spieler die Möglichkeit, schnell einen Schneeball zu würfeln und diesen dann ebenfalls mit einem Finger in Richtung des Schneemanns zu schnippen. Das können sie so oft und so lange machen, bis der Schneemann des Mitspieler umgeworfen wurde oder aber sicher den Nordpol erreicht hat.

Verhindert, dass der Schneemann ans Ziel kommt.
Verhindert, dass der Schneemann ans Ziel kommt.

Konnte der Schneemann umgeworfen werden? In diesem Fall nimmt sich der Spieler seine Würfel zurück und beginnt sofort mit dem Bau eines neuen Schneemanns.

Hat es der Schneemann zum Nordpol geschafft? Dann stoppt die Partie und es erfolgt eine Wertung. Besteht der Schneemann aus mindestens einer Schneeflocke, erhält der Spieler dafür 1 Punkt. Konnte der Schneemann dagegen komplett ohne Schneeflocke gebaut und zum Nordpol gebracht werden, gibt es dafür 2 Punkte. Notiert oder merkt euch die Punktzahl, dann startet eine neue Runde. Alle Spieler rufen wieder „3, 2, 1, SCHNEE“.

Spielende und Gewinner des Spiels

Eine Partie Snowman Dice endet, sobald der erste Spieler 3 Punkte gesammelt hat. Das ist dann auch der Gewinner des Spiels. Wer gerne länger spielen möchte, kann natürlich auch zu Beginn eine höhere Punktezahl festlegen.

Fazit zum Würfelspiel Snowman Dice

Pünktlich zur kalten Jahreszeit erreicht uns das Würfelspiel Snowman Dice. Verpackt in einer kleinen, liebevoll bedruckten Stofftasche samt Reißverschluss, die sowohl in Größe als auch Form an einen ordentlichen Schneeball erinnert.

Das Spielzubehör besteht im Grunde nur aus Würfeln. Die sind allerdings wirklich sehr schön, haben ein angenehmes Gewicht und liegen sehr gut in der Hand. Das kleine Nordpol-Plättchen ist hauchdünn. Auf ebenen Flächen lässt sich der Schneemann hier gut drauf schieben. Im Notfall muss man dann doch mit der zweiten Hand nachhelfen.

Die mitgelieferte Spielregel ist in einer Minute gelesen und beantwortet im Wesentlichen alle Fragen – sofern denn welche aufkommen. Sind die einzelnen Symbole einmal verstanden, ergibt sich der Rest eigentlich von selbst. Snowman Dice fällt damit in die Kategorie: Auspacken und sofort los spielen.

Wir haben Snowman Dice sowohl mit Kinder (5-8 Jahre) als auch in reinen Erwachsenenrunden gespielt. Das Spiel kam dabei, egal in welcher Konstellation, immer gut an. Um die eigentlichen Siegpunkte haben wir nach den ersten Partien allerdings nicht mehr gespielt. Zum einen wird so der Spielfluss immer unterbrochen und zum anderen macht es das Spiel nicht besser. Zumal man am Ende dann nicht zwingend einen Sieger bestimmen muss und somit auch keinen echten Verlierer hat. Gerade die Kinder hatten so auch Spaß, den Erwachsenen ihre Schneemänner kaputt zu schnippen – das hat für ausreichend Lacher und Schadenfreude gesorgt.

Spiel mit Punkten funktioniert zwar auch gut. Der Spaßfaktor liegt aber eigentlich beim Schneemänner bauen und diese zum Nordpol zu bringen, während die anderen Spieler diese mit allen Mitteln versuchen zu stoppen. Allein dass hat sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen gereicht, um für ein paar Runden Spaß zu haben. Nach rund 15 Minuten war dann aber meistens Schluss – insofern eignet sich Snowman Dice als prima Lückenfüller für zwischendurch und unterwegs. Und thematisch passt es natürlich bestens in die Winter- und Weihnachtszeit.

– Herzlichen Dank an Brain Games für das Rezensionsexemplar –

ÜBERBLICK DER REZENSION
Originalität / Idee
70 %
Spielzubehör
80 %
Langzeitspaß
70 %
Vorheriger SpielberichtWizard – Das Würfelspiel
Nächster SpielberichtCarnival of Monsters