Du spielst gerne Würfelspiele? Dann solltest Du mal einen Blick in das neue Würfelspiel Qwixx werfen. Gewürfelt wird in Qwixx mit vier farbigen und zwei weißen Würfeln. Nach jedem Wurf müssen die Spieler versuchen, fehlende Farb- und Zifferfolgen auf einem Block auszustreichen und so über mehrere Spielrunden hinweg möglichst viele Punkte zu sammeln.

Was daran so außergewöhnlich sein soll – insbesonders im Vergleich zu Klassikern wie beispielsweise Kniffel? In Qwixx gelten bei jedem einzelnen Wurf die weißen Würfel für alle Spieler am Tisch, die farbigen Würfelaugen nur für den aktiven Spieler. Man ist also permanent gefordert, muss bei jedem Wurf Entscheidungen treffen und es gibt gerade in größeren Runde mit bis zu fünf Spielern keine langen Wartepausen.

Und wem das noch nicht ausreicht, der kann Qwixx auch mit den beiden Spielvarianten aus Qwixx gemixxt kombinieren und noch mehr Abwechslung ins Spiel bringen.

Infos zum Spiel

Spielverlag: NSV
Spielautor: Steffen Benndorf
Erscheinungsjahr: 2012

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spielerzahl: 2 – 5 Spieler
Spielzeit: 15 Minuten

Du planst das Würfelspiel Qwixx zu kaufen? Mit einem Kauf über unseren Button unterstützt du diese Seite und unser Team.

Spielzubehör von Qwixx

Spielzubehör von Qwixx.
Spielzubehör von Qwixx.
  • 2 weiße Würfel
  • 1 roter Würfel
  • 1 blauer Würfel
  • 1 gelber Würfel
  • 1 grüner Würfel
  • 1 Block für insgesamt
  • eine Spielanleitung

Ausführliche Spielregeln – So wird Qwixx gespielt

Spielvorbereitungen

  1. Jeder Spieler bekommt einen Zettel vom Qwixx-Spielblock und einen Stift (nicht im Spiel enthalten).
  2. Der Startspieler wird ermittelt. Dieser erhält alle sechs Würfel.

Spielablauf

Der Startspieler ist in der ersten Runde der „aktive“ Spieler. Dieser ist auch für die Ansagen zuständig. In jeder Folgerunde wechselt der „aktive“ Spieler im Uhrzeigersinn weiter. Pro Runde finden die folgenden Aktionen statt:

Ein Beispielwurf in Qwixx.
Ein Beispielwurf in Qwixx.
  1. Der „aktive“ Spieler“ würfelt mit allen Würfel genau einmal. Anschließend sagt er die Summe der beiden weißen Würfel laut an. Alle Spieler dürfen (nicht müssen!) nun die genannte Zahl in einer beliebigen Farbreihe auf Ihrem Spielblock austreichen.
  2. Der „aktive“ Spieler“ darf zusätzlich die Augenzahl eines beliebigen weißen Würfels mit der Augenzahl eines Farbwürfels addieren und die Summenziffer in der entsprechenden Farbreihe ausstreichen.
  3. Sollte der „aktive“ Spieler“ weder unter Aktion 1. noch 2. eine Zahl ausstreichen wollen, so muss er ein Kreuz in der Spalte „Fehlwürfe“ vornehmen. Für alle nicht aktiven Spieler gilt diese Regel nicht.

Ausstreichregeln auf dem Qwixx-Block

Die Ausstreichregeln auf dem Qwixx-Block gelten sowohl für den aktiben als auch für alle inaktiven Spieler:

Auf dem Qwixx-Spielzettel befinden sich vier Farbreihen, eine Fehlwurfspalte und Felder zum Zusammenzählen der Siegpunkte.
Auf dem Qwixx-Spielzettel befinden sich vier Farbreihen, eine Fehlwurfspalte und Felder zum Zusammenzählen der Siegpunkte.
  • Alle Zahlen in jeder Reihe müssen von links nach rechts angekreuzt werden.
  • Es dürfen Zahlen ausgelassen werden.
  • Ausgelassene Ziffern dürfen nicht nachträglich angekreuzt werden (Tipp: Fehler minimieren und ausgelassene Ziffern immer durchstreichen.)
  • Um die Ziffer am Ende einer Farbreihe ankreuzen zu können, müssen in derselben Reihe zuvor mindestens fünf andere Ziffern angekreuzt worden sein.
  • Wer die Ziffer rechts außen ankreuzt, muss auch das Schlossfeld am Ende der Reihe ankreuzen – die entsprechende Reihe ist somit beendet und darf ab dem nächsten Wurf von keinem Spieler mehr weitergeführt werden. Der entsprechende Farbwürfel kommt sofort aus dem Spiel.

Qwixx Blöcke nachkaufen

Wer einmal angefangen hat Qwixx zu spielen, der wird eines schnell bemerken: Ein Spielrunde geht flott und der mitgelieferte Startblock hält nicht ewig. Zum Glück gibts hier preiswerten Nachschub:

Spielende und Sieger

Qwixx endet, sobald ein Spieler seinen vierten Fehlwurf angekreuzt hat oder aber der zweite Farbwürfel durch das Beenden einer Reihe aus dem Spiel kommt. Anschließend zählen die Spieler pro Farbreihe ihre Kreuze und tragen die Punkte auf dem Qwixx-Block ein. Hierbei wird auch das angekreuzte Schloss am Ende der Reihe mitgezählt.

Nicht vergessen! Für jeden Fehlwurf werden 5 Minuspunkte eingetragen. Der Spieler mit den insgesamt meisten Punkten gewinnt Qwixx.

Fazit zum Würfelspiel Qwixx

Zum Spielzubehör braucht man bei Qwixx nicht viel sagen. Selbstverständlich sind die Würfel in Ordnung und der Spielzettel ist bezüglich Aufteilung und Schriftgröße (Stichwort: Lesbarkeit) sehr gut gelungen. Natürlich ist der Block nach einigen Partien schnell aufgebraucht. Wer seine Farbpatronen im Drucker entlasten will, kann für wenig Geld neue Qwixx-Blöcke einzeln oder im Sechserpack nachkaufen.

Über das Würfelspiel kann man nur Positives berichten. Die Spielregeln sind leicht verständlich und schnell erklärt. Nach den ersten Spielrunden hat man sich auch schnell an die Ansagen des jeweils „aktiven Spielers“ gewöhnt und kommt mit dem Ankreuzen der Farbreihen schnell voran.

Schön ist, dass es im Vergleich zu anderen Würfelspielen keine langen Wartezeiten gibt. Von Anfang bis Ende sind alle Spieler immer direkt am Spielgeschehen beteiligt. Auch die kurze Spielzeit sollte man erwähnen. Mit gerade einmal 15 bis 20 Minuten passt eine Runde Qwixx immer gut dazwischen uns ist somit hervorragend als Pausenfüller geeignet. Auch auf Reisen zu empfehlen: Sechs Würfel und ein kleiner Block passen in jede noch so überfüllte Tasche.

Als reines Absackerspiel am Ende eines langen Spieleabends würde ich Qwixx allerdings nicht empfehlen. Wenn man zügig spielt und die Ansagen des „aktiven Spielers“ auf dem eigenen Spielzettel schnell bedienenen möchte, dann ist auch Konzentration gefordert. Zumindest, wenn man auch mal gewinnen möchte 🙂

Wer Würfelspiele mag, kann bei Qwixx nicht viel verkehrt machen. Leichte Regeln, schneller Einstieg, langes Spielvergnügen. Für Zwischendurch und unterwegs die optimale Begleitung.